Steuerung von Veränderungsprozessen

Ein neuer Zertifizierungslehrgang für Synergetisches Prozessmanagement startet im Februar – Zur Veranstaltungsseite/Anmeldung

Die Termine für den Zertifizierungslehrgang 2020 stehen fest: Veranstaltungsseite

Systemkompetenz kann heute als Schlüsselkompetenz des Veränderungsmanagements gesehen werden. Während eines Veränderungsprozesses folgt eine Organisation funktionalen Zusammenhängen besonderer Art. Diese sind komplex und resultieren in oft chaotisch erscheinenden Veränderungskaskaden. Ihre Gestaltung stellt uns vor Herausforderungen, überraschende und turbulente Entwicklungen erscheinen nur in begrenztem Maß beherrschbar.

Und dennoch sind solche Veränderungsprozesse planbar und steuerbar. Denn komplexe Systeme lassen sich verstehen und die Komplexitätswissenschaften liefern geeignete Verständnisgrundlagen sowie ein Bündel an wirksamen Methoden, um die Eigendynamik von Selbstorganisationsprozessen zu gestalten und zu evaluieren. Ein tieferes Verständnis und die Fähigkeit zur Erfassung und Modellierung komplexer Systeme sind dazu Voraussetzung.

In diesem Lehrgang vermitteln wir das dazu notwendig Wissen und stellen mit dem Synergetischen Navigationssystem (SNS) eine Technologie zur Verfügung, um Veränderungsprozesse jeder Art auf der Höhe des Geschehens abzubilden. Unser Monitoring-System und seine Möglichkeiten zur Prozessgestaltung bietet eine Integration von Datenerfassung, Datenanalyse und Visualisierung. Die Technologien des Real-Time Monitoring liefern eine valide Basis für Mikroentscheidungen im Prozess, für kooperative Feinsteuerung und für die Evaluierung.

Wir bieten in diesem Lehrgang die Übertragung von Ergebnissen aus der Komplexitäts- und Psychotherapieforschung in die Bereiche Beratung/Coaching sowie in die Team- und Organisationsentwicklung.

Schreibe einen Kommentar