Konfliktstrategien

Konflikte als Chance begreifen

Die Bewältigung von Konflikten ist Voraussetzung für Entwicklung. Dem steht gegenüber, dass Konflikte oft vermieden, aufgeschoben, geglättet und eskaliert werden. Konflikte werden als störend und negativ bewertet.

Dabei wird vergessen, dass wir den Konflikt brauchen, um zu reifen. Dies gilt für Individuen gleichermaßen wie für soziale Systeme. Eskalierte Konflikte, Gewalt und ungelöste Konflikte binden Energie. In dem Seminar wird die Konfliktkompetenz der TeilnehmerInnen gestärkt. Gefördert wird:

  • Die Fähigkeit zwischen Konfliktarten zu Unterscheiden.

  • Die Beschäftigung mit den moralischen Entwicklungsstufen nach L. Kohlberg.

  • Eigene Konfliktstrategien erkennen.

  • Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg.

Im Seminar sollen Konflikte als Ressource wieder entdeckt werden und die Lust an der konstruktiven Lösung und Entwicklung erlebt werden.

Inhalte und Ziele:

  • Eskalation – Deeskalation

  • Aggression vs. Gewalt

  • Gewaltfreie Kommunikation

  • Emotionale Kompetenz in Konflikten

Methode und Arbeitsweise:

Vortrag, Kleingruppenarbeit, Fallbesprechungen

Harald Burgauner

Mag.phil., geb. 1965 in Südtirol, Studium in Mailand und Innsbruck Rechtswissenschaften, Psychologie & Pädagogik, diverse Beraterausbildungen, 25 Jahre Beratungserfahrung zu den Themen Männlichkeit, Gewalt & Konfliktkompetenz; Mitbegründer der Beratungsstelle Manns-Bilder in Innsbruck und seit 1999 Leiter der Beratungsstelle Männerwelten in Salzburg. Berater, Supervisor und Trainer in freier Praxis.

 

Kontakt, Web: http://burgauner.net

Termine und Anmeldung ...

Bildung

Datum/Uhrzeit:

Mi, 26. und Do, 27. Juli 2017