Konfliktstrategien

Konflikte als Chance begreifen

Die Bewältigung von Konflikten ist Voraussetzung für Entwicklung. Dem steht gegenüber, dass Konflikte oft vermieden, aufgeschoben, geglättet und eskaliert werden. Konflikte werden als störend und negativ bewertet.

Dabei wird vergessen, dass wir den Konflikt brauchen, um zu reifen. Dies gilt für Individuen gleichermaßen wie für soziale Systeme. Eskalierte Konflikte, Gewalt und ungelöste Konflikte binden Energie. In dem Seminar wird die Konfliktkompetenz der TeilnehmerInnen gestärkt. mehr ...

Termine und Anmeldung ...

HRV - Herzratenvariabilität in der Beratung

Sie wollen Ihre Beratungsleistungen durch Messung der Herzratenvariabilität (HRV) attraktiver und aussagekräftiger machen?  HRV eignet sich nicht nur hervorragend, um Auswirkungen psychischer und physischer Belastungen zu zeigen. Sie bietet ein breites und aussagekräftiges Fundament für die Analyse des Lebensstils - von Schlafarchitektur und Erholungsfähigkeit. Personen, welchen eine aussagekräftige Deutung ihres Chronokardiaogramms geboten wird, entwickeln häufig große Bereitschaft, den eigenen Lebensstil zu reflektieren und sogar zu ändern. HRV kann zum Türoffner in persönlichen Beratungssituationen werden! Unter fachlicher medizinscher Begleitung ist die HRV-Analyse ein mächtiges Tool zur Prävention aber auch Behandlung von psychischer Erschöpfung.

Aber nicht nur im individuellen Beratungssetting (Ressourcenberatung, Lebensstilveränderung, Therapie …) haben Chronokardiogramme höchste Bedeutung - etwa für die Evaluierung von Interventionen. Auch in Teams, Gruppen und Organisation können Beratungsprozesse mit HRV effektiv begleitet und evaluiert werden. In Projekten zur Gesundheitsförderung in Betrieben hat sich der Einsatz von HRV zur Analyse und zum Biofeedback mittlerweile etabliert.

Monitoring/Steuerung von Veränderungsprozessen in Psychotherapie und Beratung

Zertifizierungslehrgang „Synergetisches Prozessmanagement"
unter Anwendung des Synergetischen Navigationssystems (SNS)
auf der Grundlage von Synergetik, Chaostheorie und Complexity Science

nächster Termin: Feb. bis Sept. 2018, Salzburg, Seebruck am Chiemsee

Download Curriculum, Online-Anmeldung 2018

  Jedes der 5 Module ist mit 16 Fortbildungspunkten für das Fach Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin
  (Diplom-Fortbildungsprogramm der ÖÄK) anrechenbar.

Die Gestaltung und Förderung von Veränderungsprozessen in Beratung, Organisationsentwicklung und Psychotherapie stellen uns vor besondere Herausforderungen. Veränderungsprozesse sind weder einfach vorhersehbar noch intentional steuerbar. Gleichzeitig sind mehrere Systemebenen zu berücksichtigen und die Informationen von gestern sind nicht selten heute schon überholt. Die Komplexitätswissenschaften liefern in dieser Situation geeignete Verständnisgrundlagen sowie Methoden, um die Eigendynamik und Selbstorganisation von Veränderungsprozessen wirkungsvoll zu unterstützen, zu gestalten und zu evaluieren.

In dieser Weiterbildung werden die für das synergetische Prozessmanagement notwendigen Kompetenzen vermittelt. Verständnis und Modellierung komplexer Systeme kann heute als Schlüsselkompetenz in vielen Disziplinen und Anwendungsfeldern gelten (Systemkompetenz). Inzwischen stehen auch Technologien zur Verfügung, mit denen Veränderungsprozesse auf der Höhe des Geschehens gemessen und abgebildet werden können. Insbesondere Monitoring-Systeme zur Erfassung von Veränderungsprozessen in Humansystemen und ihre Einsatzmöglichkeiten bei der Begleitung und Gestaltung von Veränderungsprozessen werden vorgestellt. Die Integration von Datenerfassung, Datenanalyse und Visualisierung ermöglicht ein optimales Feedback zu laufenden Entwicklungsprozessen. Mögliche Anwendungsfälle in Psychotherapie, Beratung und Coaching, Team- und Organisationsentwicklung werden vorgestellt. Mit dem Real-Time Monitoring steht eine valide Basis für Mikroentscheidungen im Prozess, für kooperative Feinsteuerung und für die Prozess-Outcome-Evaluierung zur Verfügung.

HRV - Zertifizierungslehrgänge

Zertifizierung für Chrono-Medizinier, Chrono-Psychologen und Chrono-Trainer.

NEU ab 2017 !

Wir freuen uns, in Kooperation mit dem Human Research Institut (Weiz), der Medizinischen Universität Graz unter der Leitung von Univ. Prof. Maximilian Moser (Weiz, Graz) einen Lehrgang für MedizinerInnen und TherapeutInnen zu den Grundlagen der Herzratenvariabilitätsanalyse anzubieten (Download Lehrgangsinfo):

Modul1 Chrono-Basic 3. Februar 2017 Chrono-Basic 21. April 2017 Chrono-Basic 30. Juni 2017
Termine: Fr, 3. Feb. 2017, 13:00 bis 19:00,
Sporthotel Royer, Europaplatz 583,
8970 Schladming
Fr, 21. April 2017, 13:00 bis 19:00,
Seminarhotel Der Ederer,
Weizberg 2, 8160 Weiz
Fr, 30. Juni. 2017, 13:00 bis 19:00,
Seminarhotel
Der Ederer, Weizberg 2, 8160 Weiz
Anmeldung: online oder hrv@salzburg.academy online oder hrv@salzburg.academy online oder hrv@salzburg.academy
siehe auch: HRV - Herzratenvariabilität in der Beratung

 

Modul 2 Chrono-Expert 4. Februar 2017 Chrono-Expert 22.April 2017 Chrono-Expert 1.Juli 2017

Termine:

Sa, 04. Feb. 2017, 9:00 bis 17:00
Sporthotel Royer, Europaplatz 583, 8970 Schladming
Sa, 22. April 2017, 9:00 bis 17:00
Seminarhotel Der Ederer,
Weizberg 2, 8160 Weiz
Sa, 1. Juli 2017, 9:00 bis 17:00
Seminarhotel Der Ederer,
Weizberg 2, 8160 Weiz

Anmeldung:     

via Anmeldeblatt in der 
Lehrgangsinfo oder online,
Mail: hrv@salzburg.academy
via Anmeldeblatt in der Lehrgangsinfo oder online,
Mail: hrv@salzburg.academy
via Anmeldeblatt in der Lehrgangsinfo oder online,
Mail: hrv@salzburg.academy

 

Workshop Workshop, 17.02.2017 WEBINAR, 5. Mai 2017 Workshop, 7.Juli 2017
Termine: auf TN-Wunsch hin verschoben

Fr, 5. Mai 2017, ab 13:00

Webinar

Fr, 7. Juli 2017, ab 13:00,
Webinar
Anmeldung:

via Anmeldeblatt in der
Lehrgangsinfo oder online,
Mail: hrv@salzburg.academy

via Anmeldeblatt in der 
Lehrgangsinfo oder
online,
Mail: hrv@salzburg.academy
via Anmeldeblatt in der 
Lehrgangsinfo oder
online,
Mail: hrv@salzburg.academy

HRV & Veränderung

Persönliche Entwicklung durch Synergetisches Veränderungsmanagement und HRV-Analyse

ein Lehrgang der salzburg.academy

Beratung zur Selbstreflexion, Autonomiestärkung, Sinnfindung:

  • Persönliche Ressourcen auffinden und fördern
  • Das Klientensystem - Analyse und Monitoring
  • Aktive Prozessgestaltung – Synergetische Strategie
  • Autonomiestärkung durch Selbstreflexion mit dem Synergetischen Navigationssystem (SNS)
  • Herzratenvariabilität – Analyse und Monitoring von 24h-Messungen

In Kooperation mit:                Center for Complex Systems Stuttgart, JoySys GmbH Weiz
Wissenschaftliche Begleitung: Institut für Synergetik und Psychotherapieforschung der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg,
                                          
Humanresearch Institut Weiz.
Einsteigerseminare:               Freitag, 10:00 bis 18:00, Kosten: 250,- exkl. Steuer
Lehrgang:                            3 Module, Freitag 10:00 – 18:00, Samstag 9:00 bis 16:00, Salzburg, Kosten: 1500,- exkl. Steuer

Komplexität Beratung Organisationsentwicklung

 

       download Info-Blatt     Anmeldung und Information: gestaltung[at]salzburg.academy

 

Alphatiere oder Augenhöhe - Chancen und Risiken partizipativer Unternehmensführungen

Bettina Lenz-BöhmeJede zweite Führungskraft glaubt laut einem Artikel in der "ZEIT": "In einer immer komplexeren Welt braucht es eine soziale Innovation in der Arbeitswelt, um den Standort Deutschland zu sichern." Doch wie soll das aussehen? Immer lauter wird der Ruf nach Demokratisierung der Arbeitswelt, doch wie ist Führung dann zu gestalten? Druck und starre Strukturen, Verantwortungs-, Privilegien- und Informationsmonopole sowie häufige Umstrukturierungen sind keine Antwort mit Zukunftsperspektive auf die steigenden Anforderungen am Weltmarkt. Der Anspruch auf Leadership steht dem Konzept der iterativ testenden Agilität entgegen. Es herrscht Einigkeit im Hinblick auf den Änderungsbedarf aber häufig Hilf- und Ratlosigkeit bezüglich der Lösungsansätze. 

Erfahren sie in diesem Vortrag mehr über Führung auf Augenhöhe und alternative Formen der Organisation ...

Über die (Bild)grenzen hinaus - Videoprojekt und Integration

(© 2015 atelierdemontage / Nicole Baïer)

„Sei kreativ, für dich und für andere. Hingehen, hinschauen... bewegen!“

Die Filmemacherin Nicole Baïer sieht in Videokunst ein geeignetes Werkzeug, um Gedanken, Ängste, Träume zu formulieren und künstlerisch auszudrücken. „Mit Video können wir unsere Visionen in Bildern und Tönen gestalten“, freut sie sich darauf, mit den Salzburger SchülerInnen ihre Projektidee umzusetzen. Diese ist einfach: SchülerInnen sind offen für neue Wege und wollen - gerade in der aktuellen Situation - selber helfen. Eine Schulklasse des Bundesgymnasiums Zaunergasse in Salzburg wird Kreativität der Aktion Licht ins Dunkel „spenden“ und bietet dem Clearing-house Salzburg die kreative Videoarbeit an. Das Projektergebnis ist ein Film, der im Rahmen der Veranstaltung Mit Kreativität Zukunft gestalten - Schüler spenden Kreativität für "Licht ins Dunkel" (SN-Saal, 23. Mai 2016, 18:00)  präsentiert werden wird.

 

Initiiert und unterstützt wurde und wird die Aktion von Edith Schöller, Fachinspektorin für Bildnerische Erziehung an AHS und BMHS am Landesschulrat Salzburg. Finanziert wird die Aktion über ein Sponsoring durch den Raiffeisenverband Salzburg. Die salzburg.academy unterstützt dieses Projekt sehr gerne!

Mit Kreativität Zukunft gestalten ...

Mit Kreativität Zukunft gestalten

 

 

 

 

 

Bildungsprozesse werden einer immer stärkeren Reglementierung unterworfen – Pisa und Co sind Ausdrücke der nicht unumstrittenen Tendenz, Bildung objektivierbarer und damit verwaltbarer zu machen. Was dabei in Verbindung mit dem Einsparungsprimat herauskommt, ist nicht immer überzeugend!

Wir glauben, dass Bildung vor allem mehr Kreativität braucht, damit diese in allen Bereichen der Gesellschaft zu dringend benötigten NEUEN LÖSUNGEN führen kann.

Aus diesem Grund wollen wir aufzeigen, wie mit Kreativität und Partizipation sowohl die Persönlichkeit der einzelnen Person, als auch unsere Schulen und die Gesellschaft im Gesamten positiv entfaltet werden können.

Das war der Grund für unseren Themenabend „Mit Kreativität Zukunft gestalten“ am Mo. 23. Mai. 2016 im SN-Saal inSalzburg.

In Impulsvorträgen von Dr. Silke Feldhoff (Univ. der Künste, Berlin), Univ.-Prof.Dr. Günter Schiepek (PMU Salzburg, LMU München), Dr. Ivan Pasuchin (Universität Mozarteum) und anhand von filmischen Beiträgen werden Beispiele kreativer Bewältigung aktueller Herausforderungen in Schule und Gesellschaft aufgezeigt. Esbestand Möglichkeit zur Diskussion über die Bedeutung kreativen Schaffens für die Persönlichkeit, Gesundheit und die Zukunft der Gesellschaft. Der Abend war auch Auftakt für den „Aktionstag kultureller Bildung an Schulen“ am 24. Mai 2016.

keine Anmeldung mehr möglich...          download Presseinformation

Seiten

Bildung

Datum/Uhrzeit:

Mi, 26. und Do, 27. Juli 2017